fbpx

Koope­ra­tio­nen & Part­ner

U.V.C.O.: Part­ner­schaft mit Ugan­da

Für unse­re KHG ist es sehr wich­tig, nicht nur die Arbeit vor Ort gut zu gestal­ten, son­dern auch über den Tel­ler­rand zu bli­cken und Zei­chen für welt­wei­te Soli­da­ri­tät zu set­zen. Wir sind über­zeugt: Dies gehört zu unse­rer Ver­ant­wor­tung als Chris­tin­nen und Chris­ten. Daher ist die KHG Part­ner von U.V.C.O. Die­se Abkür­zung steht für »Uplift Vul­nera­ble Child­ren and Orphans« (Unter­stüt­zung schutz­be­dürf­ti­ger Stra­ßen­kin­der und Wai­sen). U.V.C.O. hat sei­nen Sitz in Masa­ka in der Nähe des Vic­to­ria­sees in Ugan­da. Die Hilfs­or­ga­ni­sa­ti­on setzt sich dafür ein, Stra­ßen­kin­dern und Wai­sen nicht nur eine mate­ri­el­le Lebens­grund­la­ge zu sichern, son­dern ihnen auch eine mög­lichst umfas­sen­de schu­li­sche Bil­dung zukom­men zu las­sen. Dar­über hin­aus hat sich U.V.C.O. zum Ziel gesetzt, die Kin­der durch Gemein­schafts­ak­tio­nen und musi­sche För­der­pro­gram­me in ihrer Per­sön­lich­keit zu stär­ken. Eck­pfei­ler des Pro­jek­tes sind ein Wai­sen­haus sowie die Koope­ra­ti­on mit loka­len Schu­len und För­der­ein­rich­tun­gen. Aktu­ell baut U.V.C.O. mit Hil­fe von Spon­so­ren- und Spen­den­gel­dern eine eige­ne Schu­le sowie einen Schlaf­saal und eine Küche.

Um U.V.C.O. zu unter­stüt­zen, stellt die KHG Erlö­se von Aktio­nen wie z. B. dem Plätz­chen- und Mar­me­la­den­ver­kauf bei den Nacht­got­tes­diens­ten oder die Ein­nah­men des KHG-Flip­pers den Pro­jek­ten in Ugan­da zur Ver­fü­gung.

Eine ganz beson­de­re Bezie­hung ist zum Pro­jekt-Chor „Voices for one World“ ent­stan­den, der von der Kir­chen­mu­si­ke­rin Stef­fi Hee­lein gelei­tet wird und den wir regel­mä­ßig in den Got­tes­diens­ten der KHG begrü­ßen dür­fen. Mit den Ein­nah­men aus den Auf­trit­ten wer­den die Pro­jek­te von U.V.C.O. unter­stützt.

Wir freu­en uns sehr, dass wir mit U.V.C.O. einen Part­ner gefun­den haben, der es uns ermög­licht, uns in der inter­na­tio­na­len Ent­wick­lungs­ar­beit zu enga­gie­ren.

Fotos © U.V.C.O. / Mar­tin Sche­rer

Cam­pus­Asyl e.V. – Netz­werk von Hoch­schu­len und Zivil­ge­sell­schaft für Men­schen in Not

Ursprüng­lich von der Pro­fes­sur Deutsch als Zweit­spra­che an der Uni­ver­si­tät Regens­burg zusam­men mit der Katho­li­schen Hoch­schul­ge­mein­de ins Leben geru­fen, ist Cam­pus­Asyl inzwi­schen ein ein­ge­tra­ge­ner Ver­ein gewor­den, in dem sich zahl­rei­che Enga­gier­te zusam­men­ge­schlos­sen haben, um Flücht­lin­ge und Men­schen in Not zu unter­stüt­zen. Vie­le Stu­die­ren­de und wei­te­re Helfer/innen sind in zahl­rei­chen Pro­jek­ten und Akti­vi­tä­ten enga­giert: Sprach­be­ra­tung, Dol­met­scher­diens­te, Men­to­ring, sozia­le Betreu­ung, Sport-Ange­bo­te u.v.m.

Stets aktu­el­le Infor­ma­tio­nen fin­det ihr auf der Web­site von CAM­PUS­Asyl.