fbpx
Neu! Aktuelle Infos!
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Blaue Stun­de »Skla­ven­markt?« mit Abba Hai­leg­a­bri­el und Abba Petros (Äthio­pi­en)

21. Oktober @ 21:00 - 22:30

»Wer bei euch der Ers­te sein will, soll der Skla­ve Aller sein«, so lesen wir im heu­ti­gen Evan­ge­li­um. Wenn wir uns in der Welt umschau­en, scheint die­ses Wort auf eine grau­sa­me Wei­se wahr gewor­den zu sein. Skla­ve­rei ist kei­nes­wegs abge­schafft. In von Mili­zen kon­trol­lier­ten Gebie­ten Afri­kas wer­den Flücht­lin­ge auf Skla­ven­märk­ten ver­kauft, unzäh­li­ge Men­schen befin­den sich in der Skla­ve­rei von Ter­ror, Krieg, Armut oder auch reli­giö­sem Fana­tis­mus. Und auch wir in den wohl­ha­ben­den Län­dern emp­fin­den uns manch­mal als Skla­ven äuße­rer Zwän­ge, die wir nicht abschüt­teln kön­nen.

Hat Jesus sein Wort wirk­lich so gemeint? Sei­ne Bot­schaft zielt doch auf die Abschaf­fung von Zwän­gen und Skla­ve­rei und soll uns in die Frei­heit füh­ren. Wie Wege in die Frei­heit kon­kret aus­se­hen kön­nen, davon wird uns heu­te Abba Hai­leg­a­bri­el Mele­ku vom Orden der Kapu­zi­ner aus Addis Abe­ba in Äthio­pi­en berich­ten. Dort ist sei­ne Gemein­de »Holy Saviour« Anlauf­stel­le für zahl­rei­che Gläu­bi­ge, Bedürf­ti­ge, aber auch für die eng­lisch­spra­chi­gen Gemein­de­mit­glie­der der Stadt. Jeden Sonn­tag gibt es einen Got­tes­dienst auf Eng­lisch. Als Haupt­sitz der Afri­ka­ni­schen Uni­on beher­bergt Addis Abe­ba vie­le Bewoh­ner aus ande­ren afri­ka­ni­schen Staa­ten.

Abba Hai­leg­a­bri­el enga­giert sich im inter­re­li­giö­sen Dia­log und hält vor allem die Bil­dung für die Zukunft des Lan­des für unab­ding­bar: »Gera­de für so ein auf­stre­ben­des Land wie Äthio­pi­en ist es wich­tig, selbst gut aus­ge­bil­de­te Leu­te zu haben«, sagt er. Die Kapu­zi­ner betreu­en zahl­rei­che Schu­len, Kin­der­gär­ten und Wai­sen­häu­ser und ermög­li­chen jun­gen Frau­en und Män­nern im gan­zen Land Berufs­aus­bil­dun­gen. Außer­dem küm­mert sich Abba Hai­leg­a­bri­el um rund 70 Stu­den­ten aus dem Süd­su­dan: Er treibt Spen­den auf, damit sich die jun­gen Leu­te aus dem Bür­ger­kriegs­land Matrat­zen, Schreib­ti­sche und Lebens­mit­tel kau­fen kön­nen. Sein neu­es­tes Anlie­gen: Er möch­te sich mit sei­nen Mit­brü­dern inten­siv mit der Papst-Enzy­kli­ka »Lau­da­to Si« aus­ein­an­der­set­zen, um Umwelt- und Kli­ma­schutz in den Gemein­den zu stär­ken.

Gemein­sam mit Abba Hai­leg­a­bri­el wird auch Abba Petros Berga, eben­falls aus Addis Abe­ba, die »Blaue Stun­de« mit uns fei­ern. Er enga­giert sich eben­falls für Bedürf­ti­ge und Geflüch­te­te und ist Mit­glied in der kirch­li­chen Kom­mis­si­on »Jus­ti­tia et Pax«. »Wir wol­len zwi­schen Chris­ten, Mus­li­men und Mit­glie­dern der Pfingst­kir­chen Ver­stän­di­gung her­stel­len. Mit Begeg­nun­gen zwi­schen Ver­tre­tern der ver­schie­de­nen Reli­gio­nen und Volks­grup­pen möch­ten wir Vor­ur­tei­le abbau­en und Kon­flik­ten vor­beu­gen«, sagt er.

Wir freu­en uns sehr, die bei­den Pries­ter aus Äthio­pi­en im Rah­men der »Blau­en Stun­de« begrü­ßen zu dür­fen und laden dazu wie immer um 21.00 h in die Kir­che St. Paul / Königs­wie­sen ein. Nach dem Got­tes­dienst kön­nen wir beim Kir­chen-Café mit unse­ren Gäs­ten ins Gespräch kom­men. Es gibt Geträn­ke und Knab­ber­sa­chen aus fai­rem Han­del, die der AK Uni­fair für uns bereit­stellt.

Details

Datum:
21. Oktober
Zeit:
21:00 - 22:30
Veranstaltungkategorien:
,

Veranstalter

KHG Regens­burg
Telefon:
+49-941-92243
E-Mail:
post@khg-regensburg.de
Webseite:
www.khg-regensburg.de

Veranstaltungsort

Kir­che St. Paul
Friedrich-Ebert-Straße 46
Regensburg, Bayern 93051 Deutschland
+ Google Karte
Telefon:
(0941) 90145