fbpx

Sauer­kraut­la­sa­gne

  • Por­tio­nen: 40
  • Schwie­rig­keit: leicht
  • Dru­cken

Guten Appe­tit!

Zuta­ten

  • 4 kg Sauer­kraut
  • 20 Karot­ten
  • 8 Dosen pas­sier­te Toma­ten
  • 1,5 kg Schlag­sah­ne
  • 300 g But­ter
  • 300 g Mehl
  • 4 l Milch
  • Salz
  • Pfef­fer
  • Mus­kat
  • Kräu­ter (z.B. Thy­mi­an)
  • Papri­ka­pul­ver
  • Las­an­ge­plat­ten
  • 1,5 kg gerie­be­ner Käse
  • 8 TL Zucker

Anwei­sun­gen

  1. Karot­ten schä­len und wür­feln. Das Sauer­kraut in einer gro­ßen Pfan­ne in Öl scharf anbra­ten. Wenn das Kraut anfängt dunk­ler zu wer­den, Zucker und Karot­ten­wür­fel zuge­ben. Wenn alles gut ange­bra­ten ist, Papri­ka­pul­ver hin­zu­ge­ben und die pas­sier­ten Toma­ten ein­rüh­ren. Etwas ein­ko­chen las­sen.
  2. Für die Becha­mel­so­ße in einem Topf die But­ter zer­las­sen. Das Mehl mit einem Schnee­be­sen ein­rüh­ren. Lang­sam unter Rüh­ren die Milch dazu­ge­ben. Auf­ko­chen las­sen. Mit Salz, Pfef­fer und Mus­kat­nuss abschme­cken. Vom Herd neh­men.
  3. Die Sauer­kraut­so­ße mit den Kräu­tern wür­zen. Falls sie noch recht dünn ist, mit etwas Toma­ten­mark andi­cken. Zum Schluss die Sah­ne unter­rüh­ren.
  4. In eine Auf­lauf­form abwech­selnd Sauer­kraut­so­ße, Lasa­gen­plat­ten und Becha­mel­so­ße getrennt schich­ten (auf die Packung gucken, ob die Lasa­gne­blät­ter vor­ge­kocht wer­den müs­sen!). Auf die obers­te Schicht Becha­mel­so­ße den Käse streu­en. Im Back­ofen bei 200°C 30 Minu­ten backen, bis der Käse oben gold­braun ist.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.