fbpx

Käse­spätz­le

  • Por­tio­nen: 40
  • Schwie­rig­keit: mit­tel
  • Dru­cken

Da läuft das Was­ser im Mund zusam­men!

Zuta­ten

  • 4 kg Mehl
  • 40 Eier
  • 1 kg Zwie­beln
  • 1 kg gerie­be­nen Käse
  • Salz

Anwei­sun­gen

  1. Mehl mit den Eiern ver­mi­schen und mit Was­ser ver­dün­nen, bis der Teig zäh ist und reißt, wenn man ihn hoch­zieht. Er soll­te glatt sein und ein biss­chen Bla­sen schla­gen, wenn man ihn schlägt. Kräf­tig sal­zen. Salz­was­ser zum Kochen brin­gen. Etwas Teig in die Spätz­le­pres­se fül­len und in das kochen­de Was­ser drü­cken. Schnell umrüh­ren, damit sie nicht zusam­men­kle­ben.
  2. Den rest­li­chen Teig unten von der Pres­se mit einem Mes­ser oder Löf­fel abschnei­den. Die Spätz­le sind gar, wenn sie oben schwim­men und das Was­ser anfängt zu schäu­men. Mit einem Sie­blöf­fel her­aus­fi­schen und in ein Sieb zum abtrop­fen geben. Das gan­ze so oft  wie­der­ho­len, bis der Teig auf­ge­braucht ist. Wenn nötig, das Was­ser im Topf wie­der auf­fül­len.
  3. In einer Pfan­ne die Zwie­beln anbra­ten und in die Auf­lauf­for­men fül­len. Die Spätz­le dar­über schich­ten. Mit Käse bestreu­en und ent­we­der anbra­ten oder im Back­ofen heiß stel­len, bis der Käse geschmol­zen ist.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.