fbpx

Spar­gel­quiche

  • Por­tio­nen: 40
  • Schwie­rig­keit: mit­tel
  • Dru­cken

Eine beson­de­re, medi­ter­ra­ne Lecke­rei.


Zuta­ten

Mürb­teig aus:

  • 2,5 kg Mehl
  • 1,25 kg But­ter oder Mar­ga­ri­ne
  • 500 g gerie­be­ner Par­me­san – kann auchh weg­ge­las­sen wer­den
  • 10 L Salz

Für den Belag:

  • 7,5 kg Spar­gel – am bes­ten grün und weiß je zur Hälf­te
  • Salz
  • 10 EL Zucker
  • 20 Eier
  • 1 kg gemisch­te Kräu­ter­blätt­chen (z.B. Ker­bel, Melis­se, Peter­si­lie)
  • Pfef­fer
  • 2 kg Crè­me fraîche
  • 20 EL Zitro­nen­saft


Anwei­sun­gen

  1.  Für de Mürb­teig alle Zuta­ten zu einem homo­ge­nen Teig kne­ten, 20 Minu­ten kühl stel­len und dann in die gefet­te­te Back­form drü­cken.
  2. Den Mür­beig im auf 200° vor­ge­heiz­ten Back­ofen 20 Minu­ten blind vor­ba­cken.
  3. Zuerst die wie­ßen Spar­gel­stan­gen leis­te köchelnd mit Zucker und Salz etwa 7 Minu­ten biss­fest garen (die Grü­nen erst nach 2–3 Minu­ten dazu­ge­ben), tro­cken tup­fen. Eier, Kräu­ter­blätt­chen, Creme frai­che und etwas Zitro­nen­saft pürie­ren und mit Salz und Pfef­fer abschme­cken.
  4. Die Form aus dem Ofen neh­men, die Spar­gel­stan­gen in die Form set­zen, mit Creme frai­che-Guss über­gie­ßen und wei­te­re 20 Minu­ten backen.
  5. Salat mit Ruco­la mit einer Vin­ai­gret­te aus Oran­gen­saft, Salz, Pfef­fer und Oli­ven­öl anma­chen und mit den Pini­en­ker­nen zu der leicht abge­kühl­ten Quiche rei­chen.

 

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.